Protokoll Medikation

ProstaSol

ProstaSol enthält die folgenden Bestandteile: LinumLife (Lignane aus Leinsamen), Regrestrol (verschiedene Sito-sterole), Biocurcumin BCM-95® (gut bioverfügbare Curcuminoide), sowie Extrakte aus der Sägepalme (Serenoa repens), Ginseng, (Panax ginseng), Baikal – Helmkraut (Scutellaria baicalensis), dem Afri-kanischen Pflaumenbaum (Pygeum africanum), dem Reishi – Pilz (Ganoderma Lucidum) und dem Japanischen Staudenknöterich (Polygonum cuspidatum), welcher als beste natürliche Quelle für Resveratrol und Querzetin angesehen wird.

Einnahmeempfehlungen: 3×3 Tabletten pro Tag, auf nüchternen Magen eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit (3 vorm Frühstück, 3 vorm Mittagessen und 3 vorm Abendbrot), bis der PSA-Level seinen niedrigsten, stabilen Wert erreicht hat. Nehmen Sie weiterhin 3×3 für ca. 2 Monate selbst wenn der stabile Wert bereits erreicht ist danach starten Sie mit der Reduzierung der ProstaSol Dosis Schritt für Schritt langsam mit monatlicher Kontrolle des PSA Levels. Sehr oft kann ProstaSol auf eine unterstützende Dosis von 1-2 Tabletten pro Tag, bei einem stabilen PSA-Wert, reduziert werden. Bitte denken Sie daran, jeder Patienten-Fall unterscheidet sich von anderen. Mehr lesen

Zur Information, Medpro ProstaSol sollte nicht mit anderen im Internet unter gleichem Namen erhältlichen Produkten verwechselt werden. Medpro ProstaSol enthält eine Reihe zusätzlicher Bestandteile um es wirksamer zu machen, und wird exklusiv in den Niederlanden unter Einhaltung der HACCP, GMP and GNP Richtlinien hergestellt, keines der Bestandteile enthält synthetisches Östrogen.

BioBran

BioBran® ist ein “Reiskleie” – Polysaccharid, welches Arabinoxylan als wesentlichen Bestandteil enthält. Dieses entfaltet nach oraler Einnahme immun-modulatorische Effekte, welche zu einer gesteigerten Immunabwehr führen.

Insbesondere werden die Anzahl und die Funktion der T-, B-, und NK-Zellen erhöht. BioBran entfaltet aber auch eine direkte Wirkung auf Krebszellen – es steigert nämlich deren Apoptose-Bereitschaft. BioBran ist nicht toxisch und wird sehr gut vom Darm resorbiert. Die Wirksamkeit dieser Substanz ist sowohl in experimentellen, wie auch klinischen Studien belegt.

BioBran wird in Japan von Daiwa Pharmaceutical Co,Ltd. unter Einhaltung der HACCP Richlinien hergestellt. Die Produktionsanlage ist nach ISO 9001 und HACCP zertifiziert. Mehr lesen

IMUPROS

IMUPROS™ ist ein orthomolekulares Kombinationspräparat bestehend aus Extrakten verschiedener Heilpflanzen, sowie ausgewählter Vitamine und Mineralien, wobei die einzelnen Bestandteile ausschließlich von natürlichen Quellen stammen. Das Präparat dient der Gesunderhaltung einer normalen Prostata- und Blasenfunktion, sowie der Vorbeugung von Prostata- und Blasenerkrankungen.

IMUPROS FORTE™ ist ein Kombinationspräparat bestehend aus LinumLife®, Biocurcumin®, Lykopen, Zinkzitrat und Selen.

Das Präparat dient der Gesunderhaltung einer normalen Prostata- und Blasenfunktion sowie der Vorbeugung und begleitenden Behandlung von Prostataerkrankungen, wie Prostatitis, Prostatahyperplasie und Prostatakrebs. Mehr lesen

 

Curcumin Complex

 

Curcumin combi extra forte enthält folgende Bestandteile:

Biocurcumin Komplex – BCM95® (sehr gut bioverfügbare Curcuminoide) und Polygonum cuspidatum (Wurzelextrakt mit 50% Resveratrol, Pterostilben und Querzetin).

In den Niederlanden wird Curcumin combi extra forte nach den internationalen Vorschriften für die Herstellung von Arznei-mitteln als Nahrungsergänzungsmittel (auch „food supplement” genannt) produziert. Curcumin combi extra forte wird häufig bei Patienten mit Krebs, sowie bei chronisch degenerativen und entzündlichen Erkrankungen angewendet. Mehr lesen

AMCP

Aeskulap-Modified-Citrus-Pectin (AMCP) ist ein komplexes, wasserlösliches und unverdauliches Polysaccharid, welches aus den Schalen von Zitrusfrüchten extrahiert wird. Der durch erhöhten pH und eine Wärmebehandlung modifizierte Extrakt hemmt verschiedene Stufen im Metastasierungsprozess. MCP hemmt so z.B. das sogenannte Adhäsionsmolekül von metastasierten Prostatakrebszellen und reduziert dadurch ihr Ansiedlungsvermögen. Außerdem löst MCP starke apoptotische Signale aus, welche insbesondere metastasierende Krebszellen in den „Selbstmord“ treiben.

ASM

ACAS

Aeskulap-CA-Statin (ACAS) wird in der Schweiz als Nahrungsergänzungsmittel (food supplement) produziert, hat aber als Naturheilmittel in der komplementär-onkologischen Behandlung bei Patienten mit Krebserkrankungen sehr gute Dienste geleistet und ist dadurch wichtiger Bestandteil unseres Behandlungsprotokolls bei Patienten mit metastasiertem Brust- und Prostatakrebs geworden.

Unsere Ärzte und Wissenschaftler haben dieses Produkt im Labor und auch klinisch getestet. Die Ergebnisse dieser Tests können wir Ihnen auf Anfrage gern zustellen. Mehr lesen

Artemisinin™

Artemisinin™ ist ein sekundärer Pflanzenstoff, welcher von der “Artemisia annua” extrahiert wird und weltweit in der Behandlung von multi-resistenten Malaria-Stämmen genutzt wird. Artemisinin hat aber auch signifikante krebshemmende Eigenschaften. Neben Artemisinin können aus der “Artemisia annua” auch Flavone und andere biologisch aktive Substanzen isoliert werden, die ebenfalls eine deutliche Hemmung von Krebswachstum erzeugen.

In den letzten 15 Jahren haben mehr als 10,000 Männer aus aller Welt unser Phytotherapie Protokoll zur Behandlung ihres fortgeschrittenen Prostatakrebses angewendet. Die meisten dieser Männer hatten das kastrations-resistente Stadium der Erkrankung erreicht und waren metastasiert, als sie mit unserem Protokoll begannen. Etwas weniger als 2/3 dieser Patienten haben eine positive klinische Reaktion auf die Behandlung gezeigt. Diese war verbunden mit Absenkung der PSA Werte, mit Reduktion von Schmerzen aus dem Metastasengebiet, sowie mit einer Verbesserung der Lebensqualität und Verlängerung des progressionsfreien Intervalls. Eine überraschend hohe Anzahl von kastrations-resistenten Patienten mit initial weit fortgeschrittener metastasierter Erkrankung (Knochen, Lungen- und Lymphknoten-Metastasen) sind heute am Leben. Diese Männer haben offensichtlich mit unserem Behandlungsprotokoll ihre Überlebenschancen weit über ihre Erwartungen und die, ihrer Ärzte, verbessern können. Mehr lesen